Sowohl für die Breitensport- wie auch die Open-Turniere gilt im Grundsatz die Kleiderordnung der TSO des DTV für Paare der D-Klasse (TSO F 8.1.1) in Verbindung mit den allgemeinen Grundsätzen der IDSF-Kleiderordnung mit den unten aufgeführten Ausnahmen.

Kleiderordnung

Partner, die in einer andersgeschlechtlichen Rolle tanzen, dürfen sich entsprechend ihres eigenen Geschlechts oder ihrer Rolle kleiden.

Kleidung für Herren: Einfarbige lange Hose, Oberteil mit Ärmeln (Hemd, Shirt, Rolli). Westen, Pullover oder Pullunder sind erlaubt.
Anzüge jedweder Form (Hose mit Jacke, Smoking oder Spencer, Frack) sind nicht erlaubt.

Kleidung für Damen: Tages- oder Trainingskleidung, keine Turnierkleidung.

Die Kleidung muss Intimzonen und Gesäß der TänzerInnen vollständig statisch wie auch in dynamischer Bewegung bedecken.

Bei groben Verstößen gegen die Grundsätze von Sitte und Anstand sowie bei Verstößen gegen die Bestimmungen kann der Turnierleiter einen Tänzer / eine Tänzerin auffordern sich umzuziehen. Der Entscheidung des Turnierleiters ist Folge zu leisten, sie ist nicht anfechtbar. Folgt ein Tänzer / eine Tänzerin der Entscheidung des Turnierleiters nicht, wird das Paar disqualifiziert und (falls relevant) mit Null Punkten für die Tanzmauswertung gewertet.

Normale Schals oder ähnliche Tücher sind erlaubt. Wenn diese zu sehr nach Turnierkleidung aussieht, kann der Turnierleiter darauf bestehen, dass diese abgelegt werden.

Unitanz Aachen

 

Es obliegt der Verantwortung des Teamcaptains einer Mannschaft / einer Universität, sich davon in Kenntnis zu setzen, dass die Tänzerinnen und Tänzer seiner Mannschaft / seiner Universität den Bestimmungen dieser Kleiderordnung genügen.

unofficial website
letzte Aktualisierung: Dienstag, Juni 01, 2010

Impressum

Kontakt

© Unitanz-Aachen