Motto oder Mottenparty?
Pajama oder Pyjama?
Mode oder Schlafanzug?

All diese Fragen zeigen, dass der Pyjama vielleicht deshalb ein
Schattendasein in der Modebranche führt, weil er einen zwiespältigen
Charakter hat.

Doch damit ist nun Schluss, denn die Aachener haben sich fest vorgenommen, diesen missverstandenen Zweiteiler zu rehabilitieren.

Als er vor vielen hundert Jahren in Europa importiert wurde, war das asiatische Kleidungsstück noch zu avant garde für die High Society und konnte keinen Fuß fassen. Er war einfach seiner Zeit voraus: Man stelle sich vor, man hätte damals versucht Sushis auf die Speisekarte der High Society und in die Mägen der feinen Damen zu befördern:
Roher Fisch - Unvorstellbar!


Dass so viele Kleidungsstücke Einzug ins Wohnzimmer erhielten, nur um von der nächsten Modewelle wieder dort herausgespült zu werden, der Pyjama aber über Jahrhunderte ans Bett gefesselt blieb, zeigt doch nur, wie lieb wir ihn gewonnen haben!

Und genau deshalb wollen wir Ihn der Welt nun zeigen: Zumindest der
Tanzwelt.

Denn wäre er nicht so unglaublich bequem und praktisch, so trügen wir ihn
ja nicht beim Schlafen. Was für eine bessere Voraussetzung für ein
Kleidungsstück, das wir nach einem langen Turniertag tragen wollen
gibt es jedoch?
Und man hat sich nicht nur ruck-zuck für die Feier eingekleidet, sondern
ist auch viel schneller passend fürs Bett umgezogen; Resultat:
Mehr Zeit zum Feiern und Tanzen!

Ich könnte sicherlich noch seitenweise so weiter schwärmen über all jene
Vorteile und denke nicht, dass es zu mutig ist, schon jetzt zu behaupten,
dass das ETDS hier einen Meilenstein der Tanzmodegeschichte schreiben wird:
Es ist stark davon auszugehen, dass beim nächsten Blackpool in allen Kategorien
nur noch Pyjama getragen wird!

Somit freuen wir uns darauf, wie Ihr hier Trends für die universellste und praktischste Turnierkleidung setzen werdet und viele der noch offenen Fragen beantworten werden: Pyjamas und High-Heels: zu mutig? Was trägt man (Frau) darunter und wie kriegt man die Sektflecken wieder raus?

Autor: Rüdiger

Unitanz Aachen

 

unofficial website
letzte Aktualisierung: Dienstag, Juni 01, 2010

Impressum

Kontakt

© Unitanz-Aachen